Erinnerungsschmuck

Die Trauerbewältigung ist ein sehr persönlicher Weg, den Verlust eines geliebten Menschen zu verarbeiten. Erinnerungsschmuck kann dabei helfen, die eigene Trauerarbeit zu unterstützen und den Gefühlen besonderen Ausdruck zu verleihen.

 

Welche Möglichkeiten gibt es?

Das Ascheamulett

Für die Herstellung eines Ascheamuletts wird ein geringer Teil der Kremationsasche benötigt, der in einen Anhänger gefüllt wird. Das Amulett kann in der Ausführung Gold oder Silber gewählt werden. Darüber hinaus lässt sich auch die Form des Schmuckstücks bestimmen, wie z. B. ein Herz oder Kreuz.

Fingerprints

Der Fingerabdruck eines Menschen ist unverwechselbar und einzigartig. Es besteht die Möglichkeit, den Fingerabdruck des/der Verstorbenen zu einem Schmuckstück zu verarbeiten: als Anhänger, Armband oder aber auch als Fingerring.

Für viele Menschen haben diese Schmuckstücke einen besonders persönlichen Erinnerungswert: Sie fühlen sich damit mit dem/der Verstorbenen noch stärker verbunden und diese besondere Nähe spendet ihnen Trost.

Bitte sprechen Sie uns an, wenn Sie sich für Erinnerungsschmuck interessieren. Gerne beraten wir Sie zu den verschiedenen Möglichkeiten.

Mitglied im Bestatterverband Baden-Württemberg
Email